ANOA Behandlungskonzept

ANOA – Was uns ausmacht

ANOA ist eine bundesweite Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer Akutkrankenhäuser. In unseren Einrichtungen werden extrem risikoarme Möglichkeiten der nicht operativen Orthopädie innovativ genutzt, um Ursachen von Erkrankungen des Bewegungssystems einschließlich damit verbundener Schmerzen zu erkunden und wirkungsvoll zu behandeln.

Stationär und individuell
Das ANOA-Konzept sieht eine intensive stationäre Diagnostik und Behandlung vor. Der Patient und seine gesundheitlichen Beeinträchtigungen werden ganzheitlich, unter Berücksichtigung seiner Anlagen, seiner bisherigen Entwicklung und seinem aktuellen Lebensumfeld gesehen. So ist es in relativ kurzer Zeit möglich, die Komplexität eines individuellen Krankheitsbildes zu erfassen und Wege der Behandlung festzulegen.

Interdisziplinär und multimodal
In den ANOA-Kliniken arbeitet ein interdisziplinäres Ärzte-, Psychologen- und Therapeutenteam. Erkrankungen werden so umfassend diagnostiziert und in enger Abstimmung der verschiedenen Berufsgruppen multimodal behandelt.

Konservativ und hochmodern
Die Teams der ANOA-Kliniken entwickeln unter Einbeziehung neuester Erkenntnisse der Schmerz- und Hirnforschung die konservative Orthopädie weiter zu einer modernen nicht operativen Behandlung des Bewegungssystems.