Abrechnung nach DRG-System

Wirtschaftliche Tragfähigkeit ist gewährleistet

Nach mehreren Jahren engagierter Arbeit der ANOA Gründer erweiterte DIMDI (Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information) 2005 seinen Operationen und Prozedurenschlüssel (OPS) erstmals in Kap. 8 für nichtoperative therapeutische Maßnahmen um den Absatz 977 für multimodale-nichtoperative Komplexbehandlung des Bewegungssystems. Seither können die Leistungen der ANOA-Kliniken über das DRG-System als Pauschalleistung abgerechnet werden.

D.h. ergänzend zur DRG, die eine relativ begrenzte mittlere Verweildauer ermöglicht, der OPS aber eine mindestens 12-tägige Behandlungsdauer fordert, kann der zusätzliche Aufwand für eine mittlere Verweildauer von 15-16 Tagen im Rahmen einer Differenzkostenberechnung individuell für jedes Krankenhaus ermittelt werden und bei den Pflegesatzverhandlungen verhandelt werden.

Hierbei wird das Zusatzentgelt ZE 2011-41 bestimmt, das momentan in der mittleren Höhe bei 1.300,-€ liegt. Es gleicht den höheren Aufwand aus, der durch das komplexe Behandlungsteam und die höhere Verweildauer entsteht.

OPS 8-977: Das Abrechnungsverfahren im Einzelnen

Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, um den OPS 8-977 abzurechnen?

8-977 Multimodal-nicht operative Komplexbehandlung des Bewegungssystems.pdf (416 KB)

Die folgende Liste gibt beispielhafte Hinweise, den OPS mit entsprechenden Verfahren anzuwenden:

Anwendung des OPS 8-977.pdf (279 KB)

Hier finden Sie alle notwendigen Angaben zu den Methoden und Therapieverfahren:
Therapieliste
Mindestdauer

OPS 8-918: Das Abrechnungsverfahren im Einzelnen

Als zweite Hauptprozedur verwenden ANOA-Kliniken den OPS 8-918 (Multimodale Schmerztherapie).

Zur Abrechnung des OPS 8-918 gibt es verschiedene Voraussetzungen, die beachtet werden müssen.

Hier finden Sie alle notwendigen Angaben zu den Methoden und Therapieverfahren

OPS 8-918 Multimodale Schmerztherapie.pdf (406 KB)

Formular zur Teambesprechung

Teambesprechungen werden in den verschiedenen Kliniken je nach Schwerpunkt unterschiedlich dokumentiert. Wenden Sie sich bei Interesse an die einzelnen Kliniken, sie werden gerne informiert.
Hier ein Beispiel:

Teambesprechung.pdf (273 KB)