Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer

Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer

Chefarzt:
Axel Weigand M.Sc.
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Spezielle Schmerztherapie, Manuelle Medizin, Physikalische Therapie und Balneologie, Akupunktur, Notfallmedizin, Medizinische Informatik

Kontakt:
Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer

Klinik für Konservative Orthopädie und Schmerzmedizin
Holzstraße 4a
67346 Speyer
Telefon: 06232 133-226
Telefax: 06232 133-608
E-Mail: orthopaedie@vincentius-speyer.de

» Homepage

24-h-Notfallambulanz: 06232 133-369


Herzlich Willkommen!

Körperliche, aber auch seelische Schmerzen kennt jeder, denn sie gehören zu einem normalen Leben dazu. Ohne schmerzhafte Erfahrungen würde sich jeder Mensch gänzlich anders entwickeln und vermutlich auch nicht lange überleben können. Was aber, wenn die Beschwerden immer stärker, die Einschränkungen immer gravierender werden, wenn der Alltag nicht mehr funktioniert?

Die meisten Schmerzen werden durch funktionelle Störungen des Systems aus Muskeln, Bändern, Bindegewebe und Gelenken ausgelöst. Wenig Bewegung, einseitige Belastungen und Stress im Alltag beeinflussen das individuelle Schmerzerleben ganz erheblich. Daher ist eine adäquate Therapie bei anhaltenden Schmerzen so wichtig. Das Ziel ist es, Störungen zu behandeln um möglichst kein Schmerzgedächtnis als Verknüpfung von Belastung, Leiden und Schmerz entstehen zu lassen. Wegen dieser Vielschichtigkeit, ist eine Behandlung sinnvoll, die möglichst alle Faktoren berücksichtigt. Das bietet die multimodale Schmerztherapie.

In einem vorstationärem Gespräch beantworten wir gerne Ihre Fragen. Rufen Sie uns für eine Terminvereinbarung an.

» Klinikflyer


NEWS

Das ANOA-Qualitätssiegel

Berlin, den 21. März 2019 Drei Jahre ist es her, seitdem die ANOA im engen Schulterschluss mit der ClarCert GmbH das Qualitätssiegel ANOA-Cert für Kliniken entwickelt hat. Das Siegel ist eine zusätzliche Auszeichnung, die über die Qualitätsstandards hinausgeht, nach denen Krankenhäuser...

ANOA e.V. gegründet

Ende Mai 2016 nun gründeten die Verantwortlichen aus 20 orthopädischen Fachkliniken, die bisher als „Arbeitsgemeinschaft der nicht operativen orthopädischen manualmedizinischen Akutkrankenhäuser“ (ANOA) firmiert hatten, einen eingetragenen Verein.