BVOU verleiht hohe Auszeichnungen

von Julia Gräff

DKOU 2018:

ANOA-Geschäftsführer Dr. Matthias Psczolla mit Jürgen-Eltze-Plakette geehrt

 © Intercongress

Berlin, den 6. November 2018 Zahlreiche Ehrungen und Preise sind auf dem diesjährigen Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU), der vom 23. bis zum 26. Oktober in Berlin stattgefunden hat, vergeben worden. So hat der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU) am Montag, den 22. Oktober 2018, die Hubert-Waldmann- und die Jürgen-Eltze-Plakette verliehen. Zusätzlich fand während des Präsidentendinners am Vorabend des DKOU 2018 die Ernennung von zwei Ehrenmitgliedern statt. Im Ballsaal des Hotel Adlon versammelten sich ca. 340 Gäste, um der besonderen Ehrung zu folgen. Dr. Johannes Flechtenmacher, Präsident des Berufsverbandes, hielt die Laudatio für die BVOU-Verleihungen.

Dr. Jörg Rüggeberg und Prof. Dr. Hanns-Peter Scharf erhalten Hubert-Waldmann-Plakette
Die Hubert-Waldmann-Plakette – benannt nach dem langjährigen Vorsitzenden Dr. Hubert Waldmann – ist die höchste Auszeichnung des BVOU und wird für außerordentliche Verdienste um das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie verliehen. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an Dr. Jörg Rüggeberg (Vizepräsident des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen e.V.) und Prof. Dr. Hanns-Peter Scharf (Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik Mannheim und C-4-Lehrstuhlinhaber an der Mannheimer Fakultät für Klinische Medizin).

Jürgen-Eltze-Plakette für Dr. Matthias Psczolla und Prof. Dr. Jürgen Steinmeyer
Seit 2015 wird die Plakette, mit der der BVOU im Gedenken an das 2014 verstorbene BVOU-Ehrenmitglied Dr. Jürgen Eltze Leistungen und Fortschritte im Bereich konservativer und technischer Orthopädie ehrt und deren Bedeutung in den Fokus rückt, jährlich verliehen. In diesem Jahr wurden Dr. Matthias Psczolla, langjähriger Chefarzt und Geschäftsführer der Loreley-Kliniken, und Prof. Dr. Jürgen Steinmeyer mit der Auszeichnung geehrt.

Dr. Matthias Psczolla: „Ich freue mich sehr über die Ehrung des BVOU und nehme sie als Ansporn, mich gemeinsam mit vielen Kolleginnen und Kollegen auch in Zukunft für die Stärkung der konservativen O und U einzusetzen. Das Weißbuch hat gezeigt, wie vielfältig und stark unser konservatives Fach ist.“

Psczolla ist Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer Akut-Kliniken (ANOA), eine medizinisch-wissenschaftliche Vereinigung von mittlerweile 28 Akutkrankenhäusern, die im nicht operativen orthopädisch-unfallchirurgischen, manualmedizinischen und schmerztherapeutischen Bereich tätig sind. Von 2007 bis Mitte 2015 war er Geschäftsführer der Krankenhaus GmbH St. Goar-Oberwesel. Im Anschluss daran erfolgte durch die Marienhaus Unternehmensgruppe (Mehrheitsgesellschafter der Krankenhaus GmbH St. Goar-Oberwesel) seine Berufung zum Gesellschaftervertreter.

Prof. Dr. Hanns-Peter Scharf ist Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik Mannheim und C-4-Lehrstuhlinhaber an der Mannheimer Fakultät für Klinische Medizin. Zuvor war er als Leitender Oberarzt in Ulm an der dortigen orthopädischen Klinik im Zentrum für Querschnittsgelähmte (Querschnittsgelähmten-Zentrum) und der orthopädischen Abteilung des Rehabilitationskrankenhauses tätig.

BVOU ernennt zwei Ehrenmitglieder
Darüber hinaus hat der BVOU zwei Ehrenmitglieder ernannt: Prof. Dr. Karl-Dieter Heller und Dr. Norbert Metke. Prof. Dr. Karl-Dieter Heller ist Chefarzt der orthopädischen Klinik Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig. Er war mehrere Jahre BVOU-Vizepräsident, ist Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Endoprothetik und 1. Vorsitzender des VLOU e.V. Verbandes leitender Orthopäden und Unfallchirurgen Deutschlands e.V.

Dr. Norbert Metke ist Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, Mitglied des Bewertungsausschusses sowie Gründungsmitglied des Medi-Verbundes.

Weitere Informationen zu den Auszeichnungen auf dem DKOU 2018: https://www.bvou.net/dkou18-bvou-verleiht-hohe-auszeichnungen/

Kontakt
Pressebüro ANOA
Natascha Kompatzki // Mobil: 0176 70 40 43 74
mail@natascha-kompatzki.de

Geschäftsstelle ANOA
Julia-Maria Gräff
Hospitalgasse 11
55430 Oberwesel

Telefon: 06744/712-156
info@anoa-kliniken.de
www.anoa-kliniken.de

Über ANOA
Die ANOA (Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer Akut-Kliniken) ist eine medizinisch-wissenschaftliche Vereinigung von mittlerweile 28 Akutkrankenhäusern, die im nicht operativen orthopädisch-unfallchirurgischen, manualmedizinischen und schmerztherapeutischen Bereich tätig sind. Patienten mit komplexen und multifaktoriellen Erkrankungen des Bewegungssystems sowie mit chronischen Schmerzerkrankungen benötigen multidisziplinäre und multimodale Diagnostik- und Therapiekonzepte. Im Mittelpunkt des ANOA-Konzeptes stehen daher individualisierte befundorientierte Behandlungen auf neuroorthopädischer Grundlage unter Einbeziehung manualmedizinisch-funktioneller, schmerzmedizinischer und psychotherapeutischer Methoden.

Die ANOA ist der Auffassung, dass nur im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung langfristig wirksame Therapiekonzepte umgesetzt werden können. Dazu hat die ANOA klinische Behandlungspfade mit besonderen Behandlungsschwerpunkten entwickelt. Das ANOA Konzept basiert auf den neuesten medizinischen Erkenntnissen und ist wissenschaftlich überprüft. Die Prozess- und Ergebnisqualität im ANOA Konzept wird kontinuierlich multizentrisch evaluiert. Mit dem 2016 entwickelten ANOA-Zertifikat können Kliniken ihre Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität nachweisen und sichern.

Zurück