Patientenforum Orthopädie

von Lisa Gauch

Oberlinklinik lädt zum Patientenforum Orthopädie

Vorträge zu orthopädischen Beschwerdebildern und Informationen rund um das Thema Rückenschmerzen / Potsdamer Klinik arbeitet nach dem ANOA-Konzept

Potsdam, den 11. April 2019 Am kommenden Freitag, 12. April, lädt die Oberlinklinik interessierte Besucher zum „Patientenforum Orthopädie“, bei dem der Rückenschmerz als ein zentrales Thema im Fokus stehen wird. So wird unter der Überschrift „Ich hab Rücken: Operationen an der Wirbelsäule – immer notwendig?“ um 15 Uhr Dr. Sascha Schneider, Chefarzt Wirbelsäulenzentrum, zu Schmerzbeschwerden im Rückenbereich informieren.

Besucher des Forums, das bei freiem Eintritt in der Oberlinschule stattfindet, haben an diesem Nachmittag bis ca. 17.30 Uhr Gelegenheit, sich Vorträge zu Orthopädischen Beschwerdebildern, Diagnoseverfahren und modernen Behandlungsmethoden anzuhören.

Die Oberlinklinik in Potsdam Babelsberg zählt zu den größten Orthopädischen Fachkliniken im Land Brandenburg. Zudem ist die moderne Klinik Mitglied in der ANOA (Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer Akut-Kliniken). Die Arbeitsgemeinschaft ist eine medizinisch-wissenschaftliche Vereinigung von mittlerweile 29 Akutkrankenhäusern, die im nicht operativen orthopädisch-unfallchirurgischen, manualmedizinischen und schmerztherapeutischen Bereich tätig sind. Im Mittelpunkt des ANOA-Konzeptes stehen individualisierte befundorientierte Behandlungen auf neuroorthopädischer Grundlage unter Einbeziehung manualmedizinisch-funktioneller, schmerzmedizinischer und psychotherapeutischer Methoden.

Veranstaltungsort des Patientenforums Orthopädie:
Oberlinschule
Rudolf-Breitscheid-Straße 24
14482 Potsdam-Babelsberg
Zugang über Alt Nowawes
Parkplätze sind nur begrenzt vorhanden.

Weitere Informationen zum Patientenforum Orthopädie: https://oberlin-klinik.de/themen/patientenservice/patientenforum/

Kontakt
Pressebüro ANOA
Natascha Kompatzki // Mobil: 0176 70 40 43 74
mail@natascha-kompatzki.de

Geschäftsstelle ANOA
Lisa Gauch
Hospitalgasse 11
55430 Oberwesel

Telefon: 06744/712-156
info@anoa-kliniken.de
www.anoa-kliniken.de

Über ANOA
Die ANOA (Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer Akut-Kliniken) ist eine medizinisch-wissenschaftliche Vereinigung von mittlerweile 29 Akutkrankenhäusern, die im nicht operativen orthopädisch-unfallchirurgischen, manualmedizinischen und schmerztherapeutischen Bereich tätig sind. Patienten mit komplexen und multifaktoriellen Erkrankungen des Bewegungssystems sowie mit chronischen Schmerzerkrankungen benötigen multidisziplinäre und multimodale Diagnostik- und Therapiekonzepte. Im Mittelpunkt des ANOA-Konzeptes stehen daher individualisierte befundorientierte Behandlungen auf neuroorthopädischer Grundlage unter Einbeziehung manualmedizinisch-funktioneller, schmerzmedizinischer und psychotherapeutischer Methoden.

Die ANOA ist der Auffassung, dass nur im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung langfristig wirksame Therapiekonzepte umgesetzt werden können. Dazu hat die ANOA klinische Behandlungspfade mit besonderen Behandlungsschwerpunkten entwickelt. Das ANOA Konzept basiert auf den neuesten medizinischen Erkenntnissen und ist wissenschaftlich überprüft. Die Prozess- und Ergebnisqualität im ANOA Konzept wird kontinuierlich multizentrisch evaluiert. Mit dem 2016 entwickelten ANOA-Zertifikat können Kliniken ihre Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität nachweisen und sichern.

Pressemitteilung zum Download »

Zurück