ANOA ZERTIFIZIERUNG

Gesicherte Qualitätsstandards im klinischen Ablauf.

Die renommierte Firma ClarCert hat gemeinsam mit der ANOA das Qualitätssiegel ANOACert für Kliniken entwickelt. In der engen Zusammenarbeit vor und während der Entwicklungsphase profitierte die ANOA-Fachgesellschaft vom Knowhow der Firma ClarCert, die bereits das Qualitätssiegel endoCert für Endoprothetikzentren erfolgreich etablierte.

Kliniken, die sich für diesen Weg entscheiden, können sich auf ein bewährtes qualitätsgesichertes Konzept verlassen. Innerhalb von 6 Monaten nach Antragstellung bei der Firma ClarCert, durchläuft die Klinik einen individuell zugeschnittenen Auditplan. Ein Auditteam mit ausgewiesenen Experten begleitet den Prozess. Nach Abschluss aller nötigen Phasen, erhält die Klinik das Zertifikat mit dem Siegel ANOACert. Alle 3 Jahre sichern Wiederholungsaudits eine kontinuierlich hohe Qualität auf dem Stand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Interessierte Kliniken können sich » hier ausführliche Informationen zu den Voraussetzungen sowie zum Ablauf des Zertifizierungsprozesses herunterladen und einen Fragebogen zur Angebotserstellung ausfüllen.

Auch als Nicht-Mitglied der Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer manualmedizinischer Akutkliniken (ANOA) können Sie Ihre Klinik nach dem ANOA-Konzept zertifizieren lassen. Die Konditionen hierfür erfahren Sie in unserer Geschäftsstelle.


„ANOA-Qualitätssiegel ist ein wichtiger Imagefaktor für Kliniken“

Drei Jahre ist es her, seitdem die ANOA im engen Schulterschluss mit der ClarCert GmbH das Qualitätssiegel ANOA-Cert für Kliniken entwickelt hat. Das Siegel ist eine zusätzliche Auszeichnung, die über die Qualitätsstandards hinausgeht, nach denen Krankenhäuser üblicherweise überprüft werden. Sowohl Mitglieder in der Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer Akutkliniken (ANOA), als auch Nicht-Mitglieder können ihre Klinik nach dem ANOA-Konzept zertifizieren lassen.

Über den Prozess sowie die Vorteile der Zertifizierung informiert Jürgen Fischer, Geschäftsführer der ClarCert GmbH im nachstehenden Interview.

Herr Fischer, Ihre Firma ClarCert hat bereits das Qualitätssiegel endoCert für Endoprothetikzentren erfolgreich etabliert. Was genau kommt auf Kliniken zu, die mit dem ANOA-Cert ausgezeichnet werden möchten?

Jürgen Fischer: Wer Interesse hat, sich zertifizieren zu lassen, dem empfehlen wir zunächst einmal, sich ausführlich mit dem ANOA-Konzept für nichtoperative orthopädische Komplexbehandlungen und vor allem der multiprozessualen Ausrichtung zu beschäftigen. Dabei wird die Klinik sehr wahrscheinlich feststellen, was sie noch benötigt, um den besonderen Anforderungen des Konzeptes hundertprozentig gerecht zu werden. Auf dieser Grundlage können seitens der Klinik in einem ersten Schritt entsprechende Maßnahmen ergriffen, wie zum Beispiel die Therapieanforderungen erweitert werden. Erst danach ist es sinnvoll, eine offizielle Anfrage bei uns zu starten. Sofern die Strukturangaben weitestgehend erfüllt sind, erstellt ClarCert ein individuelles Angebot. Im Anschluss wird die Klinik bei uns den Antrag zur Einleitung des Zertifizierungsverfahrens einreichen. Sobald dieser bei uns eingeht, werden wir drei Gutachter beauftragen – einen Orthopäden, einen Psychologen und einen Systemauditor –, einen Tag lang vor Ort die Strukturen sowie die prozessualen Abläufe und Ergebnisse umfassend zu prüfen. Untersucht werden zum Beispiel die Ausstattung der Klinik und die Behandlungsinhalte in ihrer Qualität und Quantität. Zudem werden Angaben zur Anzahl von Fach-, Stations- und Oberärzten, von Weiterbildungsmöglichkeiten des Personals und die Verfügbarkeiten moderner, medizinischer Geräte genauestens erfasst. Wird während des Audits eine Nicht-Konformität festgestellt, muss diese innerhalb von drei Monaten korrigiert werden. Sobald die Abweichungen behoben sind und vom Fachexperten bewertet wurden, werden die Unterlagen an den Ausschuss Zertifikaterteilung weitergegeben. Dieser entscheidet dann, ob das Zertifikat durch ClarCert ausgestellt werden kann oder nicht.

Das klingt nach einem umfassenden Verfahren. Wie lange dauert denn solch ein Prozess, der mit dem ANOA-Cert belohnt wird?

Jürgen Fischer: Von der Entscheidung der Klinik, das Qualitätssiegel zu beantragen bis zur letztendlichen Zertifizierung kann in etwa ein halbes Jahr vergehen.

» weiterlesen


NEWS

2.000 Teilnehmende beim VSOU in Baden-Baden erwartet

Baden-Baden, den 22. April 2024 Vom Donnerstag, 25. April, bis zum Sonnabend, 27. April, lädt die Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen (VSOU) zur 72. Jahrestagung nach Baden-Baden. Rund 2.000 Teilnehmende und 80 ausstellende Firmen werden auf der renommierten Veranstaltung – dem zweitgrößten Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie im deutschsprachigen Raum – erwartet.

Weiterlesen …

St. Elisabeth-Hospital jetzt auch ANOA-Mitglied

Das St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank gehört seit Februar dieses Jahres der Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer manualmedizinischer Akutkliniken (ANOA) an. Der Verbund ist eine bundesweit tätige medizinisch-wissenschaftliche Vereinigung von mittlerweile 36 Krankenhäusern, die im nicht operativen orthopädisch-unfallchirurgischen, manualmedizinischen und schmerztherapeutischen Bereich tätig sind.

Weiterlesen …

Schmerzexperiment mit Sophia Thomalla in ANOA-Klinik in Hamm

Prominenter Besuch in einer ANOA-Klinik: Im Rahmen einer Dokumentation unter dem Titel „Schmerz lass nach“ hat sich Moderatorin und Schauspielerin Sophia Thomalla in der Klinik für Manuelle Therapie (KMT) in Hamm einem Selbsttest unterzogen. Sophia Thomalla lernte die Multimodale Schmerztherapie sowie das ANOA-Konzept an der KMT Hamm kennen und sprach mit zwei Patientinnen. Im Beitrag sind interessante Eindrücke von der Arbeit an der Hammer Klinik zu sehen.

Weiterlesen …

Tagesklinik für Konservative Orthopädie in Oberwesel ist jetzt assoziiertes Mitglied im ANOA-Verbund

Auf der Jahresversammlung der Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer manualmedizinischer Akutkliniken (ANOA) in Ludwigslust wurde am vergangenen 23. November 2023 einstimmig beschlossen, die Tagesklinik für Konservative Orthopädie in Oberwesel (Gesundheitscampus Loreley GmbH) als assoziiertes Mitglied aufzunehmen. Somit ist die Klinik in Oberwesel jetzt das 35. Mitglied im medizinisch-wissenschaftlichen Verbund.

Weiterlesen …

Weiterbildung nach neuem Curriculum für Pflegende in der Schmerztherapie jetzt erstmals gestartet und erfolgreich durchgeführt

Pflegefachpersonen leisten im Bereich des Schmerzmanagements einen wichtigen Beitrag in interprofessionellen Teams. Tag für Tag, rund um die Uhr, sind sie mit der Versorgung von Schmerzpatientinnen und -patienten befasst.

Weiterlesen …

ANOA-Klinik feiert zwanzig Jahre Konservative Orthopädie

St. Wendel-Ottweiler, 16. Mai 2023 Ein Grund zum Feiern: Die Konservative Orthopädie im Saarland ist zwanzig Jahre alt geworden. Das Marienhaus Klinikum St. Wendel-Ottweiler nimmt dies zum Anlass, um im Rahmen eines Symposiums mit anschließendem Abendessen am 14. Juni 2023 ab 17 Uhr über aktuelle therapeutische Konzepte zur Behandlung von Beschwerden am Bewegungssystem zu informieren und zu diskutieren.

Weiterlesen …

Neues Muskuloskelettale Zentrum (MSZ) im Marienhaus-Klinikum St. Wendel-Ottweiler

St. Wendel, den 18. April 2023 Erkrankungen des Bewegungsapparates stehen bundesweit ganz oben auf der Liste der großen Volkskrankheiten: Millionen von Menschen in Deutschland leiden darunter. Oftmals entscheiden sich Patientinnen und Patienten für eine Operation, da sie ihre Schmerzen schnellstmöglich loswerden möchten.

Weiterlesen …

Qualitätssiegel ANOACert 2.0: Krankenhaus Lahnhöhe garantiert bestmögliche Behandlung von Patienten

Oberwesel, den 13. März 2023 Wie kann ich als Patientin oder Patient sicherstellen, dass die Klinik, in der ich mich mit meinen Rückenbeschwerden nach dem ANOA-Konzept behandeln lassen möchte, die multimodale Komplextherapie auf höchstem medizinischen Qualitätsniveau durchführt?

Weiterlesen …

Neue Tagesklinik für Manuelle Medizin in Sommerfeld geht an den Start

Sommerfeld, 23.2.2023 Seit Januar 2023 können sich Patientinnen und Patienten in der Klinik für Manuelle Medizin der Sana Kliniken Sommerfeld für eine tagesklinische Behandlung anmelden. Die neue Tagesklinik widmet sich chronischen Schmerzpatienten, die im Rahmen einer teilstationären, interdisziplinären und multimodalen Therapie behandelt werden.

Weiterlesen …

„Die Pflegepersonaluntergrenzenverordnung macht uns große Sorgen“ - Karl Ehrmann, Vorsitzender der AG Kaufleute der ANOA, im Gespräch

Ein wichtiges Anliegen der Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer manualmedizinischer Akutkliniken (ANOA) ist es, eine stetige Qualitätsverbesserung bei der multimodalen Komplexbehandlung von Patientinnen und Patienten zu erzielen.

Weiterlesen …

Klinik in St. Wendel erhält Qualitätssiegel „ANOA-Cert 2.0“

„Die Auszeichnung sehe ich als eine besondere Würdigung aller Anstrengungen, die in unserem engagierten interdisziplinären Team aus Medizinern, Psychologen, Pflegern und Therapeuten unternommen wurden und weiterhin tagtäglich werden, um unseren Patienten nach dem ganzheitlichen Behandlungsansatz des ANOA-Konzeptes nachhaltig zu helfen“, so Klinik-Chefarzt und ANOA-Präsident Dr. Jan Holger Holtschmit.

Weiterlesen …

DKOU 2021

  • Klinik-Verbund begrüßt Rückkehr zur Präsenzveranstaltung
  • ANOA-Konzept 2.0 auf Symposium am 27. Oktober im Fokus
  • Eine wichtige Bühne, um die Marke ANOA noch bekannter zu machen

Weiterlesen …

FOCUS-Ärzteliste 2020

Die soeben vom Magazin FOCUS publizierte Ärzteliste 2020 macht wieder einmal deutlich: die Mediziner der ANOA (Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer manualmedizinischer Akut-Kliniken) zählen bundesweit zu den führenden Spezialisten im schmerztherapeutischen Bereich.

Weiterlesen …

Das ANOA-Qualitätssiegel

Berlin, den 11. April 2019 Drei Jahre ist es her, seitdem die ANOA im engen Schulterschluss mit der ClarCert GmbH das Qualitätssiegel ANOA-Cert für Kliniken entwickelt hat. Das Siegel ist eine zusätzliche Auszeichnung, die über die Qualitätsstandards hinausgeht, nach denen Krankenhäuser...

Weiterlesen …

ANOA e.V. gegründet

Ende Mai 2016 nun gründeten die Verantwortlichen aus 20 orthopädischen Fachkliniken, die bisher als „Arbeitsgemeinschaft der nicht operativen orthopädischen manualmedizinischen Akutkrankenhäuser“ (ANOA) firmiert hatten, einen eingetragenen Verein.

Weiterlesen …