ZIELE

Mehr ANOA in der medizinischen Versorgung.

Seit der Gründung ANOAs 2002 hat sich die medizinische Versorgungsstruktur bereits spürbar verändert. Viele Kliniken arbeiten heute bereits erfolgreich mit dem ANOA – Konzept. Einige von ihnen tragen sogar das Siegel ANOA Cert im Namen. Unsere Arbeitsgemeinschaft nicht operativer Akutklinken hat viel erreicht. Die konservative Orthopädie konnte in den ANOA – Zentren bundesweit in knapp 30 Kliniken Fuß fassen. Doch wir haben uns noch mehr vorgenommen. Das sind unsere Ziele ...

ANOA Cert – Qualitätsgesicherte konservative orthopädische Zentren als Standardversorgung in deutschen Kliniken

Seit der Gründung 2002 ist die Zahl der Kliniken, die mit dem ANOA – Konzept erfolgreich arbeiten auf knapp 30 angewachsen. Tendenz steigend. Mit der Entwicklung unseres Zertifizierungsprogramms ist der Weg für Kliniken frei, ANOA – Zentren auf einem sicheren Fundament einzurichten. Ziel ist ein „ANOA-must have“ für alle Kliniken mit orthopädischen/unfallchirurgischen Schwerpunkten.

Vorreiter und angestrebtes Ziel für alle Bundesländer ist Rheinland-Pfalz. Konservativ orthopädische Akutbetten sind hier im Bettenplan sogar festgeschrieben!

ANOA – Aufklärung. Mehr Bewusstsein für multimodale Krankheitsbilder am Bewegungssystem in der Ärzteschaft, bei den Kassen, in der Politik und in der Bevölkerung

Noch immer werden Patienten, die eigentlich in unserem Fachgebiet optimal aufgehoben wären, in der internistischen oder allgemeinchirurgischen Abteilung behandelt. Noch immer kommt es vor, dass Krankenkassen die Einrichtung konservativer Orthopädie-Zentren in Kliniken ausbremsen, weil sie die Notwendigkeit kurativer Behandlung komplexer Erkrankungen in Frage stellen. Noch immer wissen viele Schmerzpatienten nichts von Alternativen zur Operation am Bewegungssystem und von den Zusammenhängen zwischen individueller Lebensweise und bestimmten Krankheitsverläufen.

Deshalb steht Aufklärungsarbeit bei allen relevanten Multiplikatoren in der Ärzteschaft, in Politik, bei Institutionen und in der Öffentlichkeit weiterhin ganz oben auf der Agenda.

ANOA – Weiterbildung konservative Orthopädie auf dem Weg

In den Weiterbildungen des Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie des Facharztes für Physikalische und Rehabilitative Medizin werden die grundlegenden ärztlichen Kompetenzen des multimodalen Behandlungsansatzes der ANOA gelehrt.

Daher unterstützen wir die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie in ihrem Bestreben, spezielle und vertiefte Weiterbildungsinhalte in einer neu gestalteten Zusatzweiterbildung "Orthopädische Rheumatologie" in der geplanten neuen Musterweiterbildungsordnung der Bundesärztekammer zu verankern.

Junge Ärzte/innen werden so in die Lage versetzt, ihr Handwerk für die Komplexität unseres ANOA - Konzeptes zu erlernen.

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, durch Erwerb der Zusatzweiterbildungen "Manuelle Medizin" und "Spezielle Schmerztherapie" weitere notwendige Fähigkeiten zu erlernen.

ANOA – als wirtschaftlich erfolgreiches Modell wird weiter optimiert

Dass innovative medizinische Konzepte und Wirtschaftlichkeit im Krankenhaus kein Widerspruch sind, haben wir mit ANOA unter Beweis gestellt. Seit 2005 sind die nichtoperativen Leistungen der ANOA-Kliniken durch DIMDI klassifiziert und als OPS 8-977 in das DRG-System integriert. Nun ist auch die Einbindung des ANOA Diagnostik- und Behandlungskonzeptes in das DRG-System gesichert.

Dennoch gibt es im Bereich der Wirtschaftlichkeit immer noch Optimierungspotenzial. Wir befinden uns hier in einem steten Prozess und lernen kontinuierlich hinzu. Neueste Erkenntnisse fließen in das ANOA – Konzept für Krankenhäuser ein.

ANOA – FutureLab: von der stationären zur ambulanten Komplettversorgung

Erst die klinische, dann die ambulante Komplettversorgung. Für uns ist es nur konsequent, nach der Etablierung von ANOA – Zentren in den Kliniken eine ambulante Komplettversorgung nach ANOA-Kriterien weiter zu denken. Das gesammelte Knowhow der Klinikangebotes, kann in den Aufbau einer ambulanten Versorgungsstruktur fließen.


NEWS

ANOA e.V. gegründet

Ende Mai 2016 nun gründeten die Verantwortlichen aus 20 orthopädischen Fachkliniken, die bisher als „Arbeitsgemeinschaft der nicht operativen orthopädischen manualmedizinischen Akutkrankenhäuser“ (ANOA) firmiert hatten, einen eingetragenen Verein.