• Home
  • ANOA-Kliniken

Herzlich Willkommen bei ANOA

ANOA ist eine medizinisch-wissenschaftliche Vereinigung von Kliniken, die sich auf stationäre Komplexbehandlungen multifaktorieller Schmerz- und Funktionserkrankungen des Bewegungssystems spezialisiert haben.

ANOA entwickelt individuelle Therapiekonzepte, die explizit nicht-operative Elemente wie z.B. Manuelle Medizin, Psychotherapie oder andere wissenschaftlich fundierte schmerzmedizinische Methoden, miteinander kombinieren.

ANOA nutzt dafür das breite Knowhow verschiedener Fachbereiche eines Krankenhauses und schaut in multiprofessionellen Teams aus Orthopäden, Psychologen, Neurologen und ggfs. anderen Spezialisten auf das komplexe Krankheitsbild der Patienten. 29 Kliniken arbeiten bereits nach dem ganzheitlichen ANOA – Konzept, lesen sie mehr dazu...

ANOA - Kliniken in der medizinischen Versorgung

Info für Patienten

Zeit zu uns zu kommen?

Aus sporadisch auftretenden Schmerzen sind dauerhafte Beeinträchtigungen geworden? Sie haben schon viel unternommen, um ihre Schmerzen in den Griff zu bekommen? Sie kommen nur noch mit Schmerzmitteln über den Tag? Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, ist es Zeit, über einen längeren Aufenthalt in einem unserer ANOA – Zentren nachzudenken. ANOA – Kliniken haben sich auf die stationäre Behandlung von Schmerzen des Bewegungssystems spezialisiert.

Info über ANOA-Konzept

ANOA e.V.

Die ANOA ist eine medizinisch-wissenschaftliche Vereinigung von Akutkliniken, die nicht operativ orthopädisch-unfallchirurgisch, manualmedizinisch und schmerztherapeutisch tätig sind. Die ANOA bekennt sich zur Einheit von Standardisierung und Individualisierung in der akutmedizinischen Versorgung von Patienten im Krankenhaus. Die ANOA – Kliniken verpflichten sich, wissenschaftliche und praktische medizinische Erkenntnisse...

Info für Ärzte

Zeit mit den Patienten neue Wege zu gehen!

Als Allgemeinmediziner, Orthopäde/Unfallchirurg oder Neurologe haben Sie es immer wieder mit Patienten zu tun, die an langwierigen schmerzhaften muskuloskettalen Erkrankungen leiden? In ihrer Praxis/Abteilung haben Sie eine suffiziente leitliniengerechte Ausbehandlung durchgeführt. Doch der Krankheitsverlauf ist ambulant nicht mehr beherrschbar. Die Ursache bleibt unklar, der Verbrauch von Ressourcen steigt...

Info für Kliniken

Zeit Leistungen anzupassen.

Multimodale Diagnostik steht am Beginn
Es ist notwendig, die Prozesse der Krankenhausbehandlung diesen speziellen Bedingungen anzupassen, d.h. erst nach eingehender multimodaler Diagnostik ein befundorientiertes therapeutischen Ziel zu bestimmen.

Manuelle Medizin ist ein wesentliches Werkzeug...


NEWS

FOCUS-Ärzteliste 2020

von Lisa Gauch

Die soeben vom Magazin FOCUS publizierte Ärzteliste 2020 macht wieder einmal deutlich: die Mediziner der ANOA (Arbeitsgemeinschaft nicht operativer orthopädischer manualmedizinischer Akut-Kliniken) zählen bundesweit zu den führenden Spezialisten im schmerztherapeutischen Bereich.

Das ANOA-Qualitätssiegel

von Lisa Gauch

Berlin, den 11. April 2019 Drei Jahre ist es her, seitdem die ANOA im engen Schulterschluss mit der ClarCert GmbH das Qualitätssiegel ANOA-Cert für Kliniken entwickelt hat. Das Siegel ist eine zusätzliche Auszeichnung, die über die Qualitätsstandards hinausgeht, nach denen Krankenhäuser...

ANOA e.V. gegründet

von Ida Gaus

Ende Mai 2016 nun gründeten die Verantwortlichen aus 20 orthopädischen Fachkliniken, die bisher als „Arbeitsgemeinschaft der nicht operativen orthopädischen manualmedizinischen Akutkrankenhäuser“ (ANOA) firmiert hatten, einen eingetragenen Verein.

ANOA – MEDIZINISCHES KONZEPT

Übersicht

Komplexe Erkrankungen des Bewegungssystems, z.B. degenerative Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen, komplexe Funktions- und Bewegungsstörungen, chronische Schmerzerkrankungen, rheumatische Erkrankungen oder auch Stoffwechselerkrankungen mit Störungen im Bewegungssystem sind in der Regel multifaktoriell bedingt.

Komplexe Erkrankungen des Bewegungssystems benötigen eine interdisziplinäre Diagnostik und bei hoher Krankheitsintensität eine akutmedizinische multimodale Komplexbehandlung.

Die ANOA geht davon aus, dass diese komplexen Erkrankungen des Bewegungssystems subgruppenspezifisch in klinischen Behandlungspfaden mit befundgerechter Individualisierung behandelt werden sollten:

  • In der Gruppe der Struktur- und Funktionserkrankungen des Bewegungssystems sind morphologische Befunde und komplexe Funktionsstörungen Hauptfaktoren der Erkrankung. Struktur- und Funktionsstörungen müssen deshalb im Mittelpunkt der Behandlung stehen. Komorbidität, psychische und psychosoziale Faktoren haben häufig einen zusätzlichen Einfluss im Krankheitsgeschehen und müssen diagnostiziert und mitbehandelt werden.
  • Bei chronischen Schmerzerkrankungen des Bewegungssystems handelt es sich in der Regel um ein komplexes Bedingungsgefüge aus morphologisch-strukturell bedingten Störungen, komplexen Funktionsstörungen, somatischer und psychischer Komorbidität und anderen psychischen Einflussfaktoren, häufig verbunden mit schmerzrelevanten psychosozialen Kontextbedingungen und ausgeprägten Chronifizierungsprozessen. Patienten mit diesen Störungen benötigen eine auf die Behandlung des Bewegungssystems abgestimmte, interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie mit individueller Schwerpunktsetzung.

  • Rheumatische Erkrankungen mit hoher Krankheitsintensität führen häufig zu komplexen Struktur- und Funktionsstörungen des Bewegungssystems. Bei dieser Gruppe stehen rheumatisch bedingte Struktur- und Funktionsstörungen im Mittelpunkt der Komplexbehandlung. Auch hier müssen Komorbidität, psychische und psychosoziale Einflussfaktoren mit berücksichtigt werden.
» weiterlesen